fbpx

Allgemeine Geschäftsbedingungen

AGBs von mein event.

ein Teil der Foonax GmbH
Franz-Kirrmeier-Straße 19
Industriehof Halle 2 E
67346 Speyer

Geschäftsführer: Benjamin Nahstoll, Philipp Stadter

Stand: 19.05.2022

§ 1 Allgemeines und Geltungsbereich
1.1 Die nachstehenden allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) gelten für alle Vertragsbeziehungen (insbesondere Angebote, Lieferungen und Leistungen) der Foonax GmbH. Der bzw. die Auftraggeber werden nachfolgend als „Kunde“ bezeichnet.

1.2 Die AGB werden mit der verbindlichen Anfrage an die Foonax GmbH anerkannt. Durch die nachfolgende Auftragsbestätigung durch die Foonax GmbH sind diese dann auch Vertragsbestandteil.

1.3 Die AGB der Foonax GmbH gelten ausschließlich; abweichende, entgegenstehende oder ergänzende Bedingungen des Kunden werden nicht Vertragsbestandteil, es sei denn die Foonax GmbH stimmt der Geltung und Einbeziehung in den Vertrag ausdrücklich schriftlich zu.

1.4 Alle Vereinbarungen, die zwischen der Fooanx GmbH und dem Kunden zwecks Ausführung des Auftrages oder durch einen eingesetzten Erfüllungsgehilfen getroffen werden, erfolgen auf der Grundlage und gemäß den Bestimmungen dieser AGB.

1.5 Die Foonax GmbH ist zu Änderungen der Leistungsbeschreibung oder der allgemeinen Geschäftsbedingungen und sonstiger Bedingungen berechtigt. Die Foonax GmbH wird diese Änderungen nur aus triftigen Gründen durchführen, insbesondere aufgrund neuer technischer Entwicklungen, Änderungen der Rechtsprechung oder sonstigen gleichwertigen Gründen. Bestandskunden werden hierüber spätestens zwei Wochen vor Inkrafttreten der Änderung per E-Mail benachrichtigt. Sofern der Bestandskunde nicht innerhalb der in der Änderungsmitteilung gesetzten Frist widerspricht, gilt seine Zustimmung zur Änderung als erteilt.

§ 2 Leistungen
2.1 Die Foonax GmbH überlässt dem Veranstalter (Kunden) Räumlichkeiten und führt in dessen Auftrag Dienstleistungen durch.

2.2 Die Unter- oder Weitervermietung der überlassenen Räume und Flächen sowie Verkaufs- oder ähnliche Veranstaltungen bedürfen der vorherigen schriftlichen Zustimmung der Foonax GmbH.

2.3 Nachträgliche Änderungs- oder Ergänzungswünsche oder zusätzlich oder vom Leistungsverzeichnis abweichende Leistungen, die auf Verlangen des Kunden durchgeführt werden sollen, sind Zusatzleistungen. Zusatzleistungen müssen separat schriftlich vereinbart werden und sind separat zu vergüten. Sie werden nach den aktuellen Vergütungssätzen der Foonax GmbH in Rechnung gestellt.

§ 3 Vertragsschluss
3.1 Angebote der Foonax GmbH sind freibleibend bzw. unverbindlich. Angebote gelten dann als verbindlich, wenn sie in schriftlicher Form abgegeben und als verbindlich bezeichnet worden sind.

3.2 An verbindliche Angebote ist die Foonax GmbH 14 Tage ab Abgabe gebunden, insofern das Veranstaltungsdatum mehr als 2 Monate in der Zukunft liegt und eine Erfüllung des Angebotes garantiert werden kann. Der Vertrag mit dem Kunden kommt durch schriftliche Bestätigung des Angebotes zustande.

3.3 Wesentliche Änderungen oder ergänzende Vereinbarungen der im Angebot beschriebenen Leistungen haben nur Gültigkeit, wenn sie schriftlich getroffen wurden.

§ 4 Vertragspartner
4.1 Sofern nicht im Einzelfall eine abweichende Vereinbarung getroffen wird, schließt der Kunde den Vertrag im eigenen Namen und auf eigene Rechnung ab. Der Vertrag gilt aber auch dann, wenn der Kunde die Foonax GmbH in fremden Namen und für fremde Rechnung beauftragt.

4.2 Die Foonax GmbH ist für die Erfüllung ihrer vertraglichen Verpflichtungen berechtigt, Dritte als Erfüllungsgehilfen einzuschalten. Die Foonax GmbH wird die hierfür erforderlichen Verträge im Namen des Auftraggebers schließen.

4.3 Der Vertrag hinsichtlich Buchung und Durchführung der jeweiligen Leistung kommt unmittelbar zwischen dem Kunden und dem jeweiligen Werkunternehmern und/oder Dienstleistern zustande. Für die Leistungen der Werkunternehmern und/oder Dienstleistern hat die Foonax GmbH in keiner Weise einzustehen.

§ 5 Pflichten des Kunden
5.1 Soweit die Foonax GmbH für den Kunden auf dessen Veranlassung technische oder sonstige Einrichtungen von Dritten beschafft, handelt die Foonax GmbH in Vollmacht des Kunden und für die Rechnungsstellung in dessen Namen. Der Kunde haftet für die pflegliche Behandlung und die ordnungsgemäße Rückgabe. Er stellt die Foonax GmbH von allen Ansprüchen Dritter aus der Überlassung dieser Einrichtung frei.

5.2 Der Kunde ist verpflichtet, die Leistungen und Lieferungen der Foonax GmbH bei Abnahme oder Nachlieferung zu prüfen und etwaige festgestellte Mängel sofort mitzuteilen und der Foonax GmbH die Gelegenheit zu geben, die entsprechenden Feststellungen zu treffen und eventuelle Mängel zu beseitigen.

5.3 Bei Mitnahme von Speisen und Getränken übernimmt die Foonax GmbH ab Übergabezeitpunkt keine Gewährleistung auf die Güte der Ware.

§ 6 Zahlungsbedingungen
6.1 Der Kunde verpflichtet sich, der Fooanx GmbH für die vertragsgegenständliche Leistungen eine Vergütung zu zahlen. Die Vergütung ergibt sich aus dem jeweiligen Angebot. Die genannten Preise verstehen sich als Bruttopreise und sind zuzüglich der jeweils am Tage der Rechnungsstellung gültigen gesetzlichen Mehrwertsteuer.

6.2 Die Foonax GmbH ist zu einer Preiserhöhung von bis zu 10% berechtigt, wenn sich die dem vereinbarten Entgelt zugrunde liegenden Löhne und Kosten erhöhen und zwischen Vertragsabschluss und der Lieferung bzw. Übergabe an den Kunden mehr als vier Monate verstrichen sind.

6.3 Rechnungsbeträge sind, soweit nicht anders vereinbart, sofort nach Rechnungserhalt -ohne Abzug- fällig. Bei Zahlungsverzug ist die Foonax GmbH berechtigt, Mahngebühren sowie Verzugszinsen (9 % über dem jeweiligen Diskontsatz der Deutschen Bundesbank) zu berechnen, sowie weitere Lieferungen einzustellen.

6.4 Die Foonax GmbH behält sich vor, Abschlagszahlungen, bis zu einer Höhe von 80% des Rechnungswertes zu fordern. Bei einem berechtigten Zweifel an der Kreditwürdigkeit des Kunden ist Vorkasse erforderlich.

6.5 Eine Ablehnung des Auftrages ist jederzeit möglich.

§ 7 Vertragslaufzeit/Kündigung
7.1 Der Vertrag tritt mit Unterzeichnung durch die Foonax GmbH und den Kunden in Kraft. Der Vertrag endet spätestens am ersten Tag nach der Veranstaltung.

7.2 Die Parteien können den Vertrag aus wichtigem Grund kündigen. Ein wichtiger Grund liegt für die Foonax GmbH insbesondere vor, wenn der Kunde nicht fristgemäß trotz einer Mahnung sowie einer weiteren Fristsetzung mit Ablehnungsandrohung seiner Zahlungsverpflichtung an die Foonax GmbH oder den Werkunternehmer und/oder Dienstleister nachkommt.

§ 8 Widerrufsrecht für Verbraucher
8.1 Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen. Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag des Vertragsabschlusses.

8.2 Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns, der Foonax GmbH, Franz-Kirrmeier-Straße 19 Industriehof Halle, 2 E, 67346 Speyer mittels einer eindeutigen Erklärung (z.B. ein mit der Post versandter Brief, Telefax oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren.

Folgen des Widerrufs:
8.3 Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen
erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist.

8.4 Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der
ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet.

§ 9 Stornierung
9.1 Sie können jederzeit den Rücktritt von der Teilnahme an einer Veranstaltung erklären. Ein etwaiges Widerrufsrecht (§ 10) bleibt unberührt. Die Rücktrittserklärung muss schriftlich erfolgen.

9.2 Im Falle eines Rückstritts fallen folgende Stornokosten an:

  • 15% der Auftragssumme ab dem 15. Tag nach der Unterzeichnung der Auftragsbestätigung
  • 25% der Auftragssumme ab 12 Monate vor Veranstaltung
  • 50% der Auftragssumme ab 6 Monate vor Veranstaltung
  • 75% der Auftragssumme ab 2 Monate vor Veranstaltung
  • 100% der Auftragssumme ab 1 Monat vor Veranstaltung

§ 10 Sorgfaltspflicht/Haftung
10.1 Die Foonax GmbH haftet gegenüber den Kunden aufgrund gesetzlicher oder vertraglicher Haftungstatbestände nur bei Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Diese Haftungsbegrenzung gilt jedoch nicht für unmittelbare Personen – oder Sachschäden und die schuldhafte Verletzung wesentlicher Vertragspflichten. In jedem Fall ist die Haftung der Foonax GmbH auf vorhersehbare typische Schäden beschränkt. Die Haftung für vertragsuntypische (Folge-) Schäden ist ausgeschlossen.

10.2 Für mangelhafte Lieferungen und Leistungen von Servicepartnern, die durch die Foonax GmbH vermittelt werden, wird keine Haftung übernommen, sofern der Foonax GmbH nicht eine vorsätzliche oder grob fahrlässige Verletzung der Sorgfaltspflicht bei der Auswahl und der Überwachung des Servicepartners bzw. des Fremdbetriebes nachgewiesen wird.

§ 11 Datenschutz/Schutzrechte
11.1 Die Foonax GmbH ist berechtigt Fotoaufnahmen sowie Videoaufnahmen der Veranstaltung selbst als auch während der Vorbereitung anzufertigen und diese zum Zwecke Eigenwerbung und zu Referenzwecken zu verwenden und zu veröffentlichen.

11.2 Nutzungsrechte jeder Art an der von der Foonax GmbH erstellten Fotografien und Videoaufnahmen verbleiben vorbehaltlich der Foonax GmbH. Vervielfältigungen und die Weitergabe sind nur mit ausdrücklicher vorheriger Zustimmung der Foonax GmbH zulässig.

11.3 Alle der Foonax GmbH durch die Kunden überlassenen Daten werden vertraulich behandelt und gegenüber Dritten nur zum Zwecke der Erfüllung des Vertrages offengelegt.