Skip to main content

Hochzeits-Party statt klassischer Hochzeitsfeier

Ein Beitrag von unserer Veranstaltungsleiterin Kathi.

Die Hochzeitssaison ist gestartet – mit einer fetten Party

Ende März fand die erste Hochzeit bei uns im philipp eins statt. Für Robin und Steffi war klar: sie wollen keine klassische Hochzeitsfeier, sondern eine Hochzeits-Party. Ganz in diesem Sinne war der Abend aufs Feiern ausgelegt und locker gehalten.

Das Brautpaar kam im Anschluss an die standesamtliche Hochzeit am späten Nachmittag mit der Hochzeitsgesellschaft zu uns in die Johannesstraße. Nach einem kleinen aber feinen „Get together“ mit antialkoholischem Startdrink kamen die Gäste im großen Saal für den Empfang und die Rede des Brautpaars zusammen.

Steffi und Robin nahmen alle Gäste mit in die Zeit ihres Kennenlernens. Das Brautpaar, das sich tatsächlich auf einer Party von mein event. kennenlernte, es aber versäumte Nummern auszutauschen, erzählte die spannende Story wie sie dennoch einen Weg fanden sich zu treffen und zu verlieben.

Über den Abend brachte der Trauzeuge die Hochzeitsgesellschaft zudem immer wieder zum Lachen und Schmunzeln. Mit einem vorab gedrehten Video, einer Song-Einlage und verschiedenen Spielen sorgte der Trauzeuge dafür, dass es über den Abend immer wieder Lacher und Schmunzler gab und niemandem langweilig wurde.

Großes Flammkuchenfuttern

Mittlerweile ein echter Klassiker bei den unterschiedlichsten Veranstaltungen ist unser „Flammkuchenfuttern“. Unser Küchenchef Chris kreierte leckere Flammkuchen, sodass für alle was dabei war. Neben dem Elsässer Klassiker mit Speck und Zwiebeln, gab es einen Antipasti-, einen Rote Beete sowie einen Pfälzer Flammkuchen. Das Highlight war definitiv die pfälzische Variante mit Bratwurstbrät, Senf, Lauch, Zwiebeln und Speck. Die „süßen“ unter den Partygästen kamen auch nicht zu kurz beim Weinberg-Flammkuchen mit karamellisierten Pfirsichen und Honigcreme.

Tortenanschnitt in schwindelnder Höhe

Manchmal muss mit einem Hocker ausgeholfen werden – so auch in diesem Fall. Da die Hochzeitstorte auf der fünften Etage einer mit bunten Cupcakes gefüllten Etagere stand, musste Steffi kurzerhand auf einen Hocker steigen, um die Hochzeitstorte gemeinsam mit Robin anzuschneiden. Diese Hürde war schnell gemeistert und die Torte schnell verputzt.

„Everybody dance now“

Für die richtige Stimmung auf der Tanzfläche heizte DJ Joe Pomponio, einer unserer Partner von mein event., die Hochzeitsgäste richtig ein.

Joe fand für alle die richtigen Songs zum abdancen und lockte von jung bis alt alle auf die Tanzfläche. An diesem Abend blieben definitiv keine Tanzbeine unbewegt. Die Musik kam so gut an, dass Rudi, der vom Brautpaar engagierte Fotograf, sogar Lust hatte seine besten Moves auszupacken und die Hochzeitsgäste mit einer Runde Breakdance auf dem Parkett begeisterte.

Und zum Schluss?

Was gehört noch zu einer klassischen Hochzeit? Klar, der Wurf des Brautstraußes. Wie praktisch, dass wir eine Bühne haben, die sich super zum Werfen eignet – wer weiß, vielleicht dürfen wir die Fängerin mit Partner auch bei uns zur Feier begrüßen..

Wir würden uns freuen =)